Abstimmungen

Tourismus sagt NEIN zum Burkaverbot

Ein breites Tourismuskomitee unter dem Dach des Schweizer Tourismus-Verbands engagiert sich gegen die Volksinitiative für ein Verhüllungsverbot (Burka-Initiative). Ein Burkaverbot auf nationaler Ebene könnte dem Image der Schweiz als offenes Tourismusland schaden. Dies hätte negative Folgen für den Ferientourismus sowie für den Kongress- und Businesssektor. In der aktuellen Lage ist der Tourismus besonders darauf angewiesen, dass ihm bei der Wiederbelebung der Märkte keine Steine in den Weg gelegt werden.

Die Schweiz steht für ein offenes und tolerantes Gastland, welches anderen Kulturen aufgeschlossen gegenübersteht und seine Gäste nicht nach Merkmalen wie Geschlecht, Religion oder Herkunft beurteilt. Deshalb spricht sich das Tourismuskomitee «NEIN zum Burkaverbot» klar gegen die Burka-Initiative aus:

  • Imageschaden für den Schweizer Tourismus
  • Erholung nach der Krise wird erschwert
  • Burkaverbot ist unverhältnismässig und unnötig

Weitere Informationen:
Website: Nein zum Burkaberbot
Positionspapier STV

Zurück zur Übersicht